Scientology Unterdrückungsmaßnahmen

Es gibt viele Gründe warum manche Menschen sich nicht trauen aus Scientology auszutreten. Einige fürchten Bestrafungen durch Scientology, manche strafrechtliche Konsequenzen und andere widerum haben Angst Familienmitglieder und Freunde zu verlieren.

Disconnection Policy

Disconnection ist eine Methode in Scientology bei denen Scientologen die Beziehung zu Freunden, Kollegen oder Familienmitgliedern aufgeben müssen, die in den Augen der Scientology Organisation unterdrückerisch sind.

Viele Ehen und Familien zerbrachen an dieser von L. Ron Hubbard verfassten Doktrin. Darin heißt es, dass wenn ein Scientologe mit einer Suppressive Person (unterdrückerische Person, kurz SP) verkehrt, er zu einer Potential Trouble Source (Quelle potentieller Schwierigkeiten, kurz PTS) werden kann.

Ein Scientologe kann, infolge einer Verbindung zu jemandem der Scientology grundsätzlich feindlich gegenübersteht, ein PTS werden. Um die Gegebenheiten des PTS zu lösen muss er entweder dessen Feindschaft HANDHABEN (wie in den Materialien über PTS Handling) oder, als letzter Ausweg, wenn alle versuche des Handhabens versagen, er trennt sich von dieser Person. Er übt einfach sein Recht aus, mit einer besonderen Person zu kommunizieren oder nicht zu kommunizieren.

A Scientologist can become PTS by reason of being connected to someone that is antagonistic to Scientology or its tenets. In order to resolve the PTS condition, he either HANDLES the other person's antagonism (as covered in the materials on PTS handling) or, as a last resort when all attempts to handle have failed, he disconnects from the person. He is simply exercising his right to communicate or not to communicate with a particular person.[

Rehabilitation Project Force (RPF)

Die Rehabilitation Project Force ist ein Straflager für unproduktive (im Sinne von Scientology) Mitglieder der „Sea Org“. RPF-Lager befinden sich in den USA, Großbritannien (Saint Hill) und Dänemark. Die demütigende und menschenunwürdige Behandlung der den disziplinarischen Zwangsmaßnahmen unterworfenen „Sea-Org“-Mitglieder erstreckt sich auf harte körperliche Arbeit, Drillübungen, ständiges Bewegen im Laufschritt, Auditing in Verhörform.

„Ins RPF werden gewiesen: … Nicht-Produzierer, … wiederholte Statistikruinierer, … Overt -Produkt-Macher.“ 1)

1) Erweitertes Verwaltungsglossar, 1988, S. 87
 

Fatal error: Allowed memory size of 33554432 bytes exhausted (tried to allocate 71 bytes) in /home/chanolog/public_html/lib/plugins/authplain/auth.php on line 311